Bildband „Dolomites – Visual Dualism“

peter-mathis-dolomites-visual-dualism-skifahrer

Die Outdoor-Fotografie ist gefangen im Strudel des Spektakulären. Peter Mathis hat sich daraus befreit – und die Dolomiten aus einer ganz besonderen Perspektive eingefangen.

Höher, weiter, waghalsiger. Das ist das Credo, dem Outdoor-Fotografen verpflichtet sind. Immer verrückter werden die Situationen, in die sie sich begeben: Sie seilen sich mit Stelzen an den Beinen von Klippen ab, hängen kopfüber aus Helikoptern, springen Basejumpern hinterher – das alles ist Teil ihres Arbeitsalltags geworden, um an das beste, das überraschendste, das spektakulärste Bild zu kommen, an die eine Aufnahme, die noch Aufmerksamkeit zu erregen vermag. Die hohen Erwartungen eines sensationsheischenden Publikums, dessen Sehgewohnheiten sie selbst prägten, lassen den Bildermachern keine Ruhe mehr.

http://www.sueddeutsche.de/reise/bildband-dolomites-visual-dualism-schwarz-und-weiss-monumental-und-winzig-1.1611755

Werbeanzeigen

Mit allen Wassern gesalzen


Patrick Trefz ist Fotograf und Dokumentarfilmer. Mit seinem von Klischees unbeeindruckten Blick auf die Surfszene konnte sich der Düsseldorfer, der mittlerweile in Santa Cruz lebt, international etablieren. Zu den Typen, die er porträtiert, gehört auch der Land Art Künstler Jim Denevan. Er setzt seine Sand- und Eisbilder Wetter und Gezeiten aus, lediglich auf Fotos bleiben sie erhalten. Werke der beiden Künstler sind in den Räumen von Langbrett in Berlin bis zum 17. Februar zu sehen.

http://www.zeit.de/reisen/2013-01/fs-surfen-trefz-denevan-2